Entgiftung und Ausleitung

Entgiftung: Toxine im Körper

Nicht erst seit es die moderne Chemie gibt, können die Körper von Menschen mit Giftstoffen belastet sein. Die Natur selbst stellt viele Substanzen her, die den menschlichen Körper schädigen und belasten können. Akute Vergiftungen können durch Tiere übertragen werden aber auch durch den Kontakt mit Pflanzen und anderen natürlichen Substanzen entstehen. Bei den von uns in unserer Naturheilpraxis im Raum Freiburg und Bad Krozingen angebotenen Verfahren zur Ausleitung und Entgiftung geht es nicht um akute Vergiftungen sondern um chronisch sich ansammelnde Giftstoffe verschiedenster Herkunft.

Mögliche Giftstoffe im Körper

Die Liste möglicher Toxine im Körper ist lang. Die wichtigsten sind:

  • Schwermetalle wie Quecksilber, Kadmium, Blei u.a.
  • Pestizide, Herbizide u.a. in Nahrungsmitteln
  • Toxine aus Infektionen mit Bakterien, Viren, Parasiten u.a. Mikroorganismen
  • Stoffwechselgifte wie Harnsäure u.a.
  • Giftstoffe aus Umweltbelastungen durch Industrie und Abgase
  • Chemische Substanzen in Wohnungen: Schadstoffe in Möbeln und Textilien
  • Toxine aus Drogen- und Tabakkonsum
  • spezielle Belastungen am Arbeitsplatz
  • Belastungen in der Nahrung durch Konservierungsmittel u.a. Chemikalien
  • potenziell schädliche Zusatzstoffe in Körperpflegemitteln
  • Haushaltschemikalien
  • Medikamente

Entgiftung Ausleitung Umwelt

Solche toxischen Belastungen können für einzelne Substanzen zwar gering sein, die summarische Wirkung kann den Körper aber dauerhaft schädigen und die Gesundheit belasten. Die Funktion einzelner oder mehrere Organe kann beeinträchtigt werden. Häufig sind chronische Belastungen mit Giftstoffen bei der Entstehung von Krankheiten beteiligt und müssen bei der Therapie berücksichtig werden.

Analyse der Belastungen

Zunächst muss die Art der toxischen Belastung gefunden werden. Je nachdem, ob es sich um fettlösliche oder wasserlösliche Substanzen handelt, müssen unterschiedliche Ausleitungswege aktiviert und unterstützt werden. Ausleitungsorgane sind die Leber, die Nieren, der Darm und auch die Haut und die Haare. Zu einem gewissen Anteil helfen auch die Lungen bei der Entgiftung des Körpers mit. Bei der Bestimmung der Belastungen gehen wir verschiedene Wege: Laboranalysen, Kinesiologischer Test, Anamese.

Ausleitungsverfahren

Es gibt verschiedene Phytotherapeutika (pflanzliche Medikamente), Mineralien, Vitamine, Aminosäuren und andere Substanzen wie Zunderschwamm, Zeolithe usw., die prinzipiell die Entgiftung oder Ausleitung unterstützen können. Wichtig ist bei der Auswahl, dass zum einen die Therapeutika selbst gut vertragen werden und zum anderen auch für die vorliegende Belastung geeignet sind. Auch sollte eine Ausleitung nicht zu schnell gehen, damit die Ausleitungsorgane nicht überfordert werden. Mittels geeigneter Therapeutika können zudem die Ausleitungsorgane unterstützt werden.

Angebot

In unserer Praxis (Raum Freiburg / Bad Krozingen) bieten wir Ihnen Beratung und Unterstützung zu diesem Thema an.